Zuchtziele

Natürlich schreibt jeder Züchter, dass er "gesunde" Hunde züchtet. Nun ja, zu schreiben "Gesundheit ist uns egal" wäre ja auch wohl eher zynisch. Ich erwähne hier also nicht, dass ich Gesundheitsuntersuchungen mit in die Planung einbeziehe. Die Ergebnisse der Hunde sind unter "Wurfplanung" und "Unsere Hunde" einzusehen.

 


Wesen

 

Ich möchte gern Border Collies, die den Alltag angenehm gestalten. Deswegen ist neben einer vernünftigen "Jugendphase" durch den Besitzer eine gute genetische Veranlagung wichtig.

 

Die eingesetzten Zuchthunde sollen möglichst entspannt und gelassen im Alltag sein, keine offensiven Lösungsstrategien ("Agression") zeigen,  keine Tendenzen zu obsessiven Verhaltensweisen (z.B. In Boxengitter beißen bei Aufregung, Gras rupfen, fehlgeleitetes Hüten von bewegten Dingen, anstarren und hüten von Spielzeug etc.).

 

Die Hunde sollen keine Angst vor Alltagsdingen (Geräusche, Menschen etc.) und Problematik mit Menschen zeigen, sondern aufgeschlossen und liebevoll (böse Zungen sagen "aufdringlich") sein.

 

Ein menschenbezogenes Wesen mit einer großen Hingabe zum arbeiten und sich bewegen muss nicht zwangsläufig "Besessenheit" und "Irrsinn" bedeuten.

 

Oder, wie eine Freundin es ausdrückte: "Border Collies, die noch geradeaus laufen können"

 

 

 


Umgebung

Unser zu Hause hat viel Platz und einen schönen Garten, die Welpen lernen verschiedene Geräusche kennen und haben viele motorische Eindrücke. 

 

Sie werden mit dem "Early Neurological Stimulation" Programm großgezogen.

 

(http://breedingbetterdogs.com/article/early-neurological-stimulation)


KONTAKT

 

Tierärztin Imke Niewöhner

            Hasenweg 28

            26209 Hatten

imke@dog-in-motion.com